Ferrara Arte

Biografie

1960 in Teheran (Iran) geboren, war Mahnaz Ferrara schon seit frühester Jugend von Bildwelten fasziniert.

Der Impuls, mit dem Zeichnen und Malen zu beginnen, entstand bei ihr bereits in ihren Jugendjahren.

In den 80er Jahren kam sie nach Deutschland. Bilder sollten jedoch weiterhin ihr Leben bestimmen und so arbeitet sie, zwischen der Ausbildung und der Familienplanung, seit  über 18 Jahren an der Vervollkommnung ihrer Art sich künstlerisch zu definieren.

Jahrelang wurde sie von der abstrakten Aquarell- und Acrylmalerei fasziniert bis in den letzten Jahren die Ölmalerei und die Zeichnung dazu gekommen sind.

Im Jahr 2015 begann sie Malerei und Grafik am Institut für Bildende Kunst und Kunsttherapie (IBKK) in Bochum zu studieren.

Am 27.05.2021 erlang sie mit dem Thema „Sweets“ – Süßigkeiten in sämtlichen Variationen – ihr Diplom. Kurz danach wurde sie vom Professor Dr. Qi Yang zur Meisterschülerin ernannt.

Kunst und Malerei bedeuten nun für sie stetig im Prozess zu sein. Ein Hinarbeiten, Entwickeln Auseinandersetzen und Erproben.

Die Inspiration für ihre Bilder erhält sie aus dem Weltgeschehen. Die Auseinandersetzung mit den Ereignissen prägen seit Jahren ihre Bilder.

Sie möchte mit künstlerischen Mitteln –durch Sprache und Farben- den Betrachter über das Auge erreichen.

Ihre Werke waren seit 2010 bis 2021 in 43 Gruppenausstellungen sowohl in Deutschland als auch in Frankreich, Österreich und auf der Insel Texel (Niederlande) zu sehen.

Eine Einzelausstellung mit 56 Werken von Ihr begeisterte von April  bis Juli 2019 die Besucher des Jakobs Kreuz am Pillersee – Kitzbühler Alpen“ in Österreich.

Bedingt durch die Corona-Pandemie nahm sie an einigen Online-Ausstellungen der „Artfactory-Graz“ in Österreich teil.

In der Zeit Oktober 2021 bis März 2022 wird sie ihre Werke bei der Kunstgalerie Böhner in Mannheim (D) ausstellen.

Mahnaz Ferrara bekam in Mai 2021 den International Prize „Ambassador of Art 2021“ verliehen.

Kunst

Akzente in blau

Ein strahlend blauer Himmel, das unendliche Meer, eine blaue Tür eines Hauses auf Sizilien – Blau gehört zu der absoluten Lieblingsfarbe von Mahnaz Ferrara und ist auch eine der beliebtesten Farben sowohl bei Frauen als auch bei Männern.

„Blau wirkt beruhigend und entspannend“, erklärt Mahnaz Ferrara. Diese Farbe eignet sich für sie optimal, um den inneren und äußeren Frieden zu finden, um den Stress abzubauen und einen hektischen Alltag ruhig und gelassen zu bewältigen. Aufgrund der auf sie positiv stimmenden Wirkung verwendet die Künstlerin sehr häufig die Farbe Blau um Akzente zu setzen.

Dardurch will Mahnaz Ferrara die Betrachter in einen Zustand des Träumens versetzen, Sie sehnsüchtig stimmen und Sie beruhigen.

Die Bilder sollen den Betrachter Lust machen, nach der Ausstellung, selbst nach dem Pinsel zu greifen und sich von der Liebe zur Malerei entführen zu lassen.

Nachdenklich Acrylmalerei auf Leinwand Bild: 60 x 80 cm

Vita

Mahnaz Zarrinfar Ferrara
freischaffende Künstlerin

Künstlerischer Werdegang und Fachfortbildungen

2004 – 2013: Mehrere Fortbildungen im Bereich der Malerei (Aquarell-, Acryl-, Gouache-, Ölmalerei) sowie im Bereich der freien Malerei (Kompositionen mit Rost und Pigmente und mit Marmormehl

2010 – 2014: Mehrere Fortbildungen im Bereich der Bildhauerei

09/2015 –
05/2021: Studium der Malerei und Grafik am Institut für bildende Kunst und Kunsttherapie (IBKK), Bochum

27.05.2021: Abschluss, Diplom

seit dem 13.06.2021 Benennung durch Prof. Dr. Qi Yang zur Meisterschülerin und Besuch seiner Meisterklasse zur Vorbereitung der Meisterarbeit

Ausstellungen

2009: Mehrere Ausstellungen im Zusammenarbeit  Kunstvereins Iserlohn, Wila Lichttechnik, Iserlohn
2016: “Kostbarkeiten”, Sparkasse Iserlohn
2017: “Grenzen-Los”, Zout Texel
2017:
“Menschen und Emotionen”, Iserlohn
2018:
” klein, aber fein” Heimatmuseum Letmathe
2018:
Internationale Kunstmesse ,,ART Brüggen”
2018:
ART-Vent Galerie Haagmann Wuppertal
2019:
47e Exposition de Peinture et de Sculpture, Wittelsheim – Frankreich
2019:
,,Ausstellung”im Jakobskreuz, St. Ulrich am Pillersee, Österreich

2019:
Zeitgenosse, IBKK Bochum
2019:
Internationale Kunstmesse ,, ART Endingen “, Endingen am Kaiserstuhl
2019:
2. Internationale Kunstmesse ,, ART Brüggen”, Brüggen

2020: 48e Exposition de Peinture et de Sculpture, Wittelsheim – Frankreich

2021: „Klimaschutz“, im Zusammenarbeit mit der Artfactory Graz, KUZ Museum Kapfenberg – Österreich” klein, aber fein” Heimatmuseum Letmathe
2021: „Klimaschutz“, Ausstellung der Artfactory Graz, KUZ Museum Kapfenberg – Österreich
2021: „Mit Abstand“, Ausstellung in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Qi Yang, Kunst- und Galeriehaus, Bochum
2021: „SILENZIO, parla l´arte“ – „Ruhe bitte, die Kunst spricht“, Muses Art Galerie, Golfo Aranci, Costa Smeralda, Sardinien, Italien

Mitgliedschaften

seit 2017:        
Bund internationaler Künstler e.V
seit 2020:        
Artfactory Graz, Österreich – Künstlerkollektiv & Galerie

Preise und Ehrungen

04.2021:                  International Prize „Ambassador of Art 2021“, Rom, Italien

13.06.2021:             Benennung zur Meisterschülerin durch Prof. Dr. Qi Yang, Düsseldorf

Aktuelles

Nächste Ausstellungen

Hier können Sie sich über die anstehenden Ausstellungen Informieren.


2020 48e Exposition de Peinture et de Sculpture, Wittelsheim – Frankreich

2021 „Klimaschutz“, im Zusammenarbeit mit der Artfactory Graz, KUZ Museum Kapfenberg – Österreich

10.2021 – 03.2022  Ausstellung in der Kunstgalerie Böhner, Mannheim

>Flyer<


Nehmen Sie Kontakt auf

Haben Ihnen die Kunstwerke gefallen?

Wünschen Sie weitere Informationen bzgl. Kauf, Anmietung, etc., oder möchten Sie Kunstwerke in Auftrag geben?

Dann melden Sie sich bei uns, wir werden umgehend Ihre Anfrage beantworten.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@ferrara-arte.de widerrufen.